McKenzie und radikuläre Syndrome

Masterclass

Der Fokus dieses Seminars richtet sich auf das umfassende Management  von lumbalen und cervikalen radikulären Problemen, einschliesslich des Mechanisch Nicht Beeinflussbaren Radikulären Syndroms (MNR).
Es bietet ideale Hilfestellung und evidenzbasierte Leitlinie für eine Problematik, der Physiotherapeutinnen und –therapeuten oft hilflos gegenüberstehen.
Der Instructor bespricht mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern konservative, minimal invasive und operative Behandlung sowie die Rolle von MDT während der verschiedenen Phasen dieses Managements.

Die Kurssprache ist Englisch, der deutsche McKenzie Instruktor Christian Garlich übersetzt wenn nötig ins Deutsche.

Inhalte:

  • Natürlicher Heilungsverlauf von Radikulären Syndromen der LWS / HWS
  • Konservative Behandlung nach den Prinzipien von MDT 
  • Akute, subakute, chronische Phase
  • Differenzialdiagnose MNR – Laterale Stenose – Zentrale Stenose
  • Behandlungstechniken praktisch
  • MDT in Kombination mit Transforaminalen Epiduralen Injektionen
  • Zeitliche Planung von MRT, CT
  • Operationsindikationen und postoperatives Management

 

 

Unterrichtsmethoden:

  • Interaktiver Unterricht 
  • Gruppendiskussionen
  • Fallbeispiele
  • Prakt. Üben von Behandlungstechniken
  • Powerpoint und Videopräsentationen
  • Behandlung Live-Patient

Das Seminar wurde entwickelt in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Nikolai Bogduk, Prof. Dr. Todd Wetzel und Dr. Michiel Scheppers 

Teilnahmevoraussetzung: Absolvierter Kurs A und B bei einem international  anerkannten Instruktor des McKenzie Konzepts.

Kursdaten: 18 FP

17.05.2019 – 18.05.2019

Kursbeginn:

Freitag,   09:00 Uhr – 17:00 Uhr
Samstag, 09:00 Uhr – 16:30 Uhr

Kursgebühr:

300,00 €

inkl. Kursskript

Kursort:

Köln


Referenten:

Hans van Helvoirt, PT, MT, Dip. MDT, International Instructor McKenzie Institute International, Den Haag / Niederlande

Adressaten:

Physiotherapeuten