BM Balance

28 UE – Beckenintegration – funktionell und strukturell

Die Beckenbodenstrukturen werden meist primär mit dem „Uro-Gyn-Prokto“- Fachbereich assoziiert – dies obwohl deren Bedeutung für den gesamten Halte- und Bewegungsapparat mittlerweile vielfach belegt ist. So sollte bei vielen orthopädisch-traumatologischen Behandlungen wie auch der Pulmologie der Beckenboden berücksichtigt werden.
Jedoch sind die klassischen Anspannungsübungen hierbei selten hilfreich. Es bedarf eines modernen Trainingskonzeptes, das die Integrität der Beckenstrukturen inkl. der Beckenbodenmuskeln ermöglicht. Und auch in der klassischen Domäne der Uro-Gynäkologie sind die komplexen myofascialen Verbindungen zwischen den Organen und Strukturen des kleinen Beckens mit Rumpf, Hüften und Beinen zu beachten. Kontinenz- oder Senkungsprobleme sollten nicht auf die bewusste Schliessmuskeltätigkeit reduziert werden.
Zur Reintegration des Beckens in den gesamten Organismus arbeitet BM Balance mit Kombinationen verschiedenster manueller Reflexzonen und Trainingstechniken.

Bewegungsapparat und Beckenboden

  • ISG-Beschwerden 
  • Hüft(prä)arthrose 
  • Os coccygys-Irritationen
  • Der Beckenboden im Sport und bei Tänzern 
  • Beinbeweglichkeit und Levator ani-Mobilität 
  • Narben und Störfelder

Dysfunktionen von Blase-Becken-Prostata

  • Belastungsinkontinenz, überaktive Blase und weitere Inkontinenzformen
  • Zustand nach gynäkologischer bzw. urologischer Operation
  • Senkungsbeschwerden
  • Prostataerkrankungen 
  • Erektile Dysfunktion, Viagra & Co.
  • Diaphragmen pelvis und pulmonale 

Unterlagen, die Sie erhalten: 

  • Umfangreiche Theorie- und Praxisskripte 
  • Übungskatalog mit über 100 Fotos zum Nachschlagen, Drucken und online Versand 
  • vollständig ausgearbeitetes 10 Stunden Kurskonzept mit Kursleiter- und Teilnehmerskript für zertifizierten Präventionskurs nach §20
  • Diagnose-/Anamnesebogen für die tägliche Arbeit
  • Anschauungsmaterial für Patienten
  • BM Balance Werbeflyer für Ihre Praxis/Klinik
  • Muster-Anschreiben für Arztkooperationen (Urologie/Gynäkologie)

Auch nach dem Kurs sind wir für Sie da:

  • Spezieller Internetzugang zu Fallbeispielen, Fachartikeln & Studienergebnissen.
  • Kostenlose Eintragung ins europäische BM Balance Therapeutenverzeichnis.
  • Kostenlose Beratung und Unterstützung zu BM Balance per Telefon und E-Mail

 

 

Kursdaten: 28 FP

24.05.2019 – 26.05.2019

Kursbeginn:

Freitag + Samstag, 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Sonntag, 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Kursgebühr:

740.00 €

inkl. aller Leistungen

Kursort:

Köln


Referenten:

Markus Martin, PT, Mitglied des Fachlichen Netzwerkes Gynäkologie, Geburt, Urologie und Proktologie (FN GUP) im Berufsverband Physio Austria und der Medizinischen Kontinenzgesellschaft Österreich

Nike Tinodi, Physiotherapeutin

Adressaten:

PT, Kontinenz- und Stoma-Berater („Urotherapie“), Hebammen, Heilpraktiker, Ärzte, Masseure als auch andere im Präventions-bereich tätige Berufsgruppen bei entsprechenden anatomischen Vorkenntnissen